Rechtssicher im Internet

Abmahnung“ – alleine das Wort bereitet schon Bauchschmerzen. Reduzieren Sie deshalb Ihr Risiko und machen Sie Ihre Unternehmen-Webseite fit. Welche Webseiteninhalte sind Pflicht und welche Nutzungsdaten darf ich von meinen Seiten-Besuchern sammeln? Verschaffen Sie sich einen Überblick über den aktuellen Stand!

Impressum, Datenschutzerklärung & Co.

Rechtssicherheit im Internet ist kein einfaches Thema.

Die IHK hat aber eine tolle Übersicht erstellt, die Ihnen als gute Grundlage dienen kann, Ihre Unternehmenswebsite sicher gegen Abmahnungen zu machen:

Weiterführende Informationen: https://www.ihk-muenchen.de/de/Service/Recht-und-Steuern/Internetrecht/Rechtssichere-Internetseite/

Datenschutz (Google-Anayltics)

Ein weiteres sehr aktuelles Thema sind die neuen Datenschutzgesetze in Deutschland und Europa. Das betrifft besonders Nutzer von Google Analytics:

Um das beliebte Google-Tool rechtssicher nutzen zu können sind einige Punkte zu beachten:

  1. Vertragstext zur Auftragsdatenverarbeitung ausfüllen und zu Google nach Irland schicken.
  2. Die IP Anonymisierung-Funktion von Google-Analytics aktivieren
  3. Die Datenschutzerklärung auf den aktuellen Stand bringen
  4. Auf die Verwendung von Cookies hinweisen & Alternativen bieten

Weiterführende Informationen: https://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/6843-google-analytics-datenschutz-rechtskonform-nutzen.html

Gerne unterstütze ich Sie bei der Umsetzung.

Teilen Sie diesen Beitrag:
teilen teilen

Markus Kefeder

Markus Kefeder ist der Inhaber von Firesurf IT-Dienstleistungen. Seine Motivation ist es, Unternehmer im Internet voranzubringen und dafür zu sorgen, dass diese angemessen und sicher online auftreten.